Freitag, 3. Februar 2017

How to Schwangerschaftsfotos

Hallo ihr Lieben,

das ist ja schon ein wenig aufregend! Mein erster Blogeintrag als Fotografin.
Ich wollte euch gerne ein wenig mehr darüber informieren, wie ich hier in Berlin und im Rest von Deutschland so arbeite und wie meine Fotoshootings ablaufen.
Gerade in den Bereichen der Schwangerschaftsfotografie und Kinderfotografie spüre ich immer wieder Unsicherheiten von Seiten der Kunden. Werdende Mütter, die gerne Babybauchfotos als einmalige Erinnerung für sich und ihre Liebsten machen lassen wollen, fühlen sich nicht immer so wohl in ihrer schwangeren Haut. Also habe ich mich entschieden für meinen allerersten Blogeintrag etwas über mein letztes Fotoshooting für Schwangerschaftsfotos zu berichten.

Suse & Björn

Suse und Björn wollten die Erinnerung an Suse´s Schwangerschaft gern in Paarfotos festhalten. Sie hatten sich für die Premium-Serie entschieden (hier geht´s zur Preisliste auf meiner Website) und als Shooting-Location haben sie ihre neu angemietete Wohnung vorgeschlagen. Diese war noch mitten in der Renovierungsphase und damit für Babybauchfotos mit besonderer Atmosphäre super geeignet! Das heißt natürlich nicht, dass ihr immer nen Vorschlag machen müsst und auch gar nicht, dass ihr eure Wohnung zur Verfügung stellen müsst. Schöne Orte für Fotos finden sich immer und Berlin & Umgebung hat da echt viel zu bieten. Ich bin für alle Vorschläge für Schwangerschaftsfotos eurerseits offen, helfe aber auch gern mit eigenen Ideen weiter, falls ihr da so gar keine Locations im Kopf habt.



Wie bei all meinen Kundinnen kam auch von Suse die Frage, was sie anziehen soll. Ich sage immer, es bringt überhaupt nichts, wenn ihr schicke oder schöne Klamotten dabei habt, in denen ihr euch nicht so richtig wohl fühlt. Ihr sollt nicht verkleidet sein für diese einmalige Erinnerung. Das wichtigste ist, dass ihr euch wohl fühlt in euren Outfits für die Fotos. Deshalb bringt gerne auch verschiedene Kleider, Hosen, Oberteile und was ihr sonst noch gern so anzieht mit und wir schauen gemeinsam, was für die Babybauchfotos am besten geeignet ist. Als Fotografin kann ich schnell einschätzen, welche Outfits vorteilhaft sind und den Babybauch am schönsten in den Mittelpunkt rücken. Und wenn ihr als Paar kommt – manche Frauen lassen ja auch lieber von sich alleine Schwangerschaftsfotos machen – ist es wichtig, dass eure Outfits gut zusammenpassen. Also sprecht euch ein wenig ab, damit Farben und Stil harmonieren.

Die zweite Frage ist meistens die nach dem Make-Up. Ja, ihr dürft euch gern schminken, wenn ihr möchtet! Für das Fotoshooting darf es gern ein wenig mehr sein als ein schlichtes Tages Make-Up, da die Kamera noch einiges davon schluckt und auf dem Foto kommt ihr lange nicht so doll geschminkt rüber wie im Spiegel. Von einem Party Make-Up würde ich dann aber abraten – es soll ja doch zum Thema „Babybauch“ passen. Es sei jedoch gesagt – ein Make-Up ist kein Muss! Hier gilt auch: kommt so zum Fotoshooting, wie ihr euch am wohlsten fühlt!



Das Fotografieren an sich läuft dann ganz entspannt ab. Aus Erfahrung weiß ich, dass ihr erst mal ein wenig mit mir, der Kamera und der ungewohnten Situation warm werden müsst. Das ist ganz normal – Suse und Björn ging es da nicht anders. Meistens sind die ersten Fotos noch ein wenig angespannt, aber bisher wusste ich noch immer, wie ich das beste aus meinen Kunden rauskitzeln konnte. Also macht euch keine Sorgen, dass ihr gar nicht wisst, wie ihr schauen oder euch hinstellen sollt – dafür bin ich da! Und nach dem Shooting habt ihr dann auch eine schöne große Auswahl an Schwangerschaftsfotos, wie Suse und Björn. In ihrer Wohnung war es super kalt und Suse hat ohne Jacke tapfer durchgehalten. Aber wir haben viel gelacht und uns immer wieder vorgestellt, es sei Sommer – so verflog dann auch schnell die Anspannung und selbst Björn hatte Spaß bei unserem Shooting. Und das sieht man den Fotos auch an! Auf meiner Website Sina Diehl Photography könnt ihr euch die komplette Serie von Suse & Björn anschauen.






Alles Liebe, eure Sina